Freiburger Institut für Theaterpädagogik

SpielRaumTheater


Ein Schaf fürs Leben

Ein Theaterstück für jung und alt
frei nach dem gleichnamigen Buch
von Maritgen Matter

In einer kalten Winternacht stapft ein hungriger Wolf missmutig
durch den Schnee – und findet in einem Stall ein argloses Schaf.
Um es aus seinem Stall zu locken, überredet Wolf das Schaf
hinterlistig zu einer gemeinsamen Schlittenfahrt.
Schaf ist begeistert und schwer beeindruckt von Wolfs Weltgewandtheit.
So beginnt eine wunderbare und abenteuerliche Reise
- für ein liebenswürdiges Schaf und einen hungrigen Wolf.
Allerdings - soviel sei verraten - gerät Wolf der Speise-Plan
erheblich durcheinander und der gemeinsame Ausflug nimmt
eine dramatische Wendung.

Für diese hinreißende Geschichte einer ganz besonderen Begegnung
wurde die Niederländerin Maritgen Matter unter anderem mit dem
Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet.
Auf humorvolle und anrührende Weise wird die eigentlich
unmögliche Freundschaft zwischen Wolf und Schaf geschildert.
Ihre Erzählung zeigt, was möglich sein kann, wenn man bereit ist,
seine vorgefertigten Vorstellungen über den Haufen zu werfen.
Ein Blick ins Herz kann den vermeintlich zwangsläufigen Gang
der Geschichte neu gestalten.

Es spielen
Monika Mara und Bastian Wienands

Regie / Bühne: Bernd Bosse
Kostüme: Lilly Bosse

Premiere:
Samstag, 30. November 2019, 20.00 Uhr

Weitere Vorstellungen:
So. 1. Dez., 16.00 Uhr Familienvorstellung

Di. 10. Dez., 10.30 Uhr Schulvorstellung
Mi. 11. Dez., 10.30 Uhr Schulvorstellung

Fr. 13. Dez., 20.00 Uhr
Sa. 14. Dez., 16.00 Uhr Familienvorstellung
So. 15. Dez., 16.00 Uhr Familienvorstellung

Di. 17. Dez., 10.30 Uhr Schulvorstellung
Do. 19. Dez., 10.30 Uhr Schulvorstellung

Fr. 20. Dez., 20.00 Uhr
Sa. 21. Dez., 16.00 Uhr Familienvorstellung
So. 22. Dez., 16.00 Uhr Familienvorstellung

Reservierung:
spielraumtheater@t-online.de



Weiterbildung Theaterpädagogik

Aufbauausbildung Theaterpädagogik / Modul 5

Zur Zeit führt das Freiburger Institut für Theaterpädagogik SpielRaum
eine letzte Aufbauausbildung Theaterpädagogik / Modul 5 durch,
die Ende März mit Vorträgen der Absolventen zu theaterspezifischen
und theaterpädagogischen Themen endet.
Modul 5 schließt ab mit dem geschützten Titel
Theaterpädagogin BuT® / Theaterpädagoge BuT®.


Neue Grundlagenbildung Theaterpädagogik ab April 2019
durch das TheaterPädagogikZentrum BW
im SpielRaum Freiburg

Seit April 2015 bietet das TPZ BW in Freiburg
die dreijährige theaterpädagogische Grundlagenbildung an
und setzt so die langjährige Ausbildungstradition des SpielRaums Freiburg
fort.
Die Leitung der Kurse hat Sabine Altenburger (Dramaturgin,
Theaterpädagogin, Autorin); für einzelne Fachbereiche
werden Gastdozent*innen engagiert.
Ein neues erstes Fortbildungsjahr hat im April 2019 unter der Leitung
von Andreas Hoffmann, Künstler und Performer, begonnen.



SpielRaumTheater


Pinguine
können keinen Käsekuchen
backen


von Ulrich Hub

Ein Theaterstück für zwei Pinguine,
ein Huhn mit einem leibhaftigen Staubsauger, einen extrem
kurzsichtigen Maulwurf und einen Käsekuchen mit Rosinen

Ein Theatervergnügen - nicht nur für Kinder ab 7 Jahren,
sondern auch für alle anderen Leichtverführbaren,
die das Leben nicht ganz so ernst nehmen

mit
Claudia Fröhlich / Monika Mara, Karl Hagdorn, Oliver Lange,
Bastian Wienands und Heike Witt

Regie / Bühne: Bernd Bosse
Kostüme: Lilly Bosse
Musik: Chris Huwer
Regie-Assistenz: Monika Mara

Reservierung:
spielraumtheater@t-online.de



nach oben